Meine Intervallfasten Erfahrung und Tipps für Anfänger

Meine Intervallfasten Erfahrung. Erfahrungen und Erkenntnisse aus 5 Jahren Intervallfasten! In diesem Artikel möchte ich mit euch meine Erfahrungen und Erlebnisse, aus meinen Jahren des Intervallfastens, teilen.

musik

Es ist gefühlt gar nicht so lange her, da habe ich noch ganz normal Frühstück, Mittag und Abendessen gegessen. Doch dann kam diese komische Idee, einfach mal aufs Frühstück zu verzichten, um so eventuell etwas Gewicht zu verlieren. So in etwa hat alles vor 5 Jahren angefangen. Verrückt wie schnell die Zeit vergeht.

Perfekt für den Sommer: #7 Gesunde Salt Rezepte zum Grillen
Gesunde Salate zum Grillen

Meine Intervallfasten Erfahrung:

Mittlerweile ist das Intervallfasten in allermunde und jeder macht auf einmal ein auf Guru. Doch viel zu oft sehe ich nur sehr schlechte Empfehlungen un Tipps rund ums Intervallfasten. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden einfach mal meine Erfahrungen zum Thema Intervallfasten mit euch zu teilen.

Da ich weiß das wohl die wenigsten an meiner Lebensgeschichte interessiert sein werden, habe ich es für euch auf 3 simple Empfehlungen runtergebrochen. Sozusagen meine top 3 Tipps zum Intervallfasten für Anfänger.

Das könnte dich auch interessieren:  Fitness-Training von Zuhause - Zuhause abnehmen leicht gemacht!

Abnehmen durch Intervallfasten

Ich weißt das viele wahrscheinlich mit dem Intervallfasten beginnen wollen um abzunehmen. Deshalb gleich zu beginn mal ein Tipp von Mir zum Abnehmen. Auch wenn Intervalfassten eine super ergänzug zu einer erfolgreichen Diät ist. So ist es jedoch nicht alles. Ihr müsst trotzdem versuchen relativ gesund und ausgewogen zu essen. Nicht zu viel Junkfood in euch reinstopfen. Sport machen und genug trinken. Nichtdestotrotz hilf Intervallfasten extrem beim von euch Ursprünglich mit der Intention abzunehmen, doch nach den ersten 4 Monaten habe ich festgestellt, dass es noch so viel mehr als nur eine Diät ist. Es ist ein Lifestyle. Der Lifestyle, des nicht Frühstücken.

Aber lasst uns am besten direkt mit meinen Tipps zum Intervallfasten beginnen.

Intervallfasten Tipp 1: Du brauchst keine Stoppuhr! 

Eine der wichtigsten Erfahrungen, die ich aus meiner Zeit das Intervallfasten gelernt habe, ist: Du brauchst keine Stoppuhr! Was ich oft sehe, sind Leute, die sich genaue Timer setzten, damit sie ihre Zeitfenster fürs Fasten einhalten. Ganz ehrlich absoluter Schwachsinn! Wenn ich ein Fazit schließen kann dann das Intervallfasten zwar bedeutet, dass du grob genommen für 16 oder auch 18 Stunden nichts essen sollst. Aber es bedeutet nicht, das du dich an Strickte Essenszeiten halten sollst. Im Gegenteil es geht darum KEINE Festen Essenszeit zu haben oder eher noch nur grobe Essenszeiten haben. Eben dann wann es dir passt.

Das könnte dich auch interessieren:  Wie lange sollte man trainieren, um abzunehmen? - Grüne Diät EP.56

Intervallfasten Tipp 2: Lerne deinen Hunger kennen.

Die Zweite Erfahrung die ich durchs Intervallfasten gemacht habe? Ich habe meinen Hunger kennengelernt! Denn auch, wenn du denkst, dass du weißt, wann du Hunger hasst. Wette ich mit dir, wird das Intervallfasten dich vom Gegenteil überzeugen! Also lerne deinen Hunger kennen und sag mir, nach 30 Tagen nicht Frühstücken, nochmal hasst du Morgens Hunger? Denn unser Hungergefühl ist nicht nur der Bedarf unseres Körpers nach Nahrung, sondern eben auch abhängig durch Gewohnheiten, Emotionen und gesellschaftliche Zwänge. Deshalb mein Appel scheiß auf die Gewohnheiten und gesellschaftlichen Zwänge und iss einfach mal nicht Morgens um 8, sondern wenn du wirklich Hungrig bist. 

Intervallfasten Tipp 3: Werde endlich produktiv!

So kommen wir nun also zu meinem letzten Tipp für alle die mit dem Intervallfasten beginnen wollen. Der lautet: werde Produktiv. Sobald du einmal angefangen hast Intervallfasten aktiv zu betreiben, wirst du verstehen was ich damit meine. Denn du wirst schnell bemerken wie viel mehr Zeit du auf einmal am Morgen haben wirst.

Das könnte dich auch interessieren:  Grüne Diät Extrem + kostenloses Diät Coaching - Grüne Diät EP.23

Genau diese Zeit ist in meinen Augen Gold Wert. Also nutze sie sinnvoll und sorgt dafür das du aktiv und produktiv bist. Das hilft zugleich super gut dabei das du nicht immer zu ans Essen denkst. Wir alle kennen es wahrscheinlich. Die Tage, an den man so viel zu tun hat, das man einfach total vergisst zu essen. Genau das kannst du mit dem Intervallfasten jeden Morgen haben.

Für mich ein absoluter “Gamechanger”. Ich habe so viel Projekte und Ideen verwirklichen können dank dieser geschenkten Zeit. Wenn, ich mir nur überlege wie viel Zeit ich früher durch Essensplanung und Zubereitung verschwendet habe. Absolut unglaublich. Glaubt mir, nach den ersten 30 Tagen werdet ihr diese Morgenzeit ohne Hunger und Gedanken an Essen lieben.

Du willst mehr über meine Erfahrung mit dem Intervallfasten erfahren?

Zu dem ganzen Thema habe ich auch wieder eine Podcast-Folge in mein Grüne Diät Podcast gemacht.

Hier geht’s zur Podcast-Folge: Grüne Diät Podcast – Mein Fazit zum Intervallfasten

Das könnte dich auch interessieren:

None found

Zuletzt Aktualisiert:

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.